top of page

24 Stunde Übung der Feuerwehrjugend

Am Freitag, dem 9. September war es wieder so weit. Die jährliche 24 Stunden Übung der Feuerwehrjugend stand am Programm. Bei dieser Übung simulieren die Jugendlichen einen Tag wie bei der Berufsfeuerwehr. Das heißt 24 Stunden Dienst mit vielen Einsätzen, Sport, anderen Arbeiten in der Feuerwehr und auch etwas Freizeit. Dabei werden die 24 Stunden in vier Schichten aufgeteilt, welche jeweils von einem Gruppenkommandanten und einem Maschinisten der aktiven Mannschaft übernommen werden.

Um 14 Uhr war es dann so weit, nachdem die Jugendlichen bereits ihre Schlafplätze aufgebaut haben, konnte der Jugendwart LM d. F. Lukas Pechmann an unseren Kommandanten HBI Stefan Greger melden, dass alle Jugendlichen anwesend sind, wodurch die Übung offiziell begonnen werden konnte. In der ersten Schicht hieß es zu Beginn einmal eine kleine Übung abzuhalten in der Gerätekunde unseres TLFA-3000 am Programm stand. Es dauerte jedoch nicht lange bis die angehenden Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen zum ersten Einsatz gerufen wurden. Den ersten Einsatz machte ein BMA-Alarm im Landhotel Liebmann, bei welchem die Jugendlichen den Ablauf eines solchen Einsatzes so wie das Feuerwehrbedienfeld erklärt, bekommen haben.

Ein Dank gilt dem Landhotel Liebmann für die Übungsmöglichkeit und die Verpflegung im Anschluss.

Bereits kurz nach dem Einrücken mussten die Jungflorianis zu einer Menschenrettung in einem Waldstück ausrücken. Nach der erfolgreichen Menschenrettung ging es dann zurück ins Rüsthaus, wo bereits das Abendessen wartete.

In der zweiten Schicht galt es wiederrum Eine Suchaktion mit mehreren vermissten Personen zu bewältigen aber auch eine Verklausung in einem Bach musste entfernt werden. Die Zeit zwischen den Einsätzen konnte mit einigen Folgen „Feuer und Flamme“ verbracht werden. In der dritten Schicht konnte mit einigen Stunden Schlaf wieder Energie für die nächste Einsätze getankt werden. So musste dann auch in den frühen Morgenstunden zu einem Mistkübelbrand und einer kleinen Ölspur ausgerückt werden. Nach dem Abarbeiten beider Einsätze stand dann das wohlverdiente Frühstück am Programm. Nach dem Frühstück und dem Morgensport hatten die Jugendlichen wieder etwas Freizeit. In der vierten und letzten Schicht stand dann der große Abschlusseinsatz am Programm. Hierbei musste die Feuerwehrjugend zu einem Wohnhausbrand ausrücken und nochmals ihr volles Können zeigen. Unter der Vornahme von zwei C-Rohren konnten die Jungs und Mädels den Brand schnell bekämpfen. Nachdem das Brandobjekt anschließend noch belüftet wurde, konnte der Befehl „zum Abmarsch fertig“ gegeben werden. Zurück im Rüsthaus wurden dann alle Fahrzeuge gewaschen und aufgerüstet. Nach getaner Arbeit konnte die Übung dann bei einem gemeinsamen Mittagessen gemütlich ausklingen.


Auch dieses Jahr war die 24 Stunden Übung wieder ein voller Erfolg und so konnte die Jungs und Mädels der Feuerwehrjugend ihr erlerntes unter Beweis stellen und festigen. Zusätzlich wurden auch die Abläufe eines echten Einsatzes kennengelernt, wodurch besonders die Jugendlichen, welche in kürze in den Aktivstand übergehen, noch besser auf das Einsatzgeschehen vorbereitet sind.



Wenn Sie nun Interesse an der Feuerwehr gefunden haben oder Ihre Kinder zur Feuerwehrjugend gehen möchten, melden Sie sich bei uns! Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern, egal in welchem Alter!




44 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vogelrettung

TR-Camp

ความคิดเห็น


bottom of page