top of page

Mehrere Unwettereinsätz

Am 24. Mai zog ein kräftiges Gewitter über das Ortsgebiet von Laßnitzhöhe hinweg und

führte zu mehreren Einsätzen für die Feuerwehr Laßnitzhöhe. Der erste Alarm war zunächst

überraschend, als um 14:05 Uhr die Drehleitermannschaft zu einem gemeldeten

Wohnhausbrand in Rinnegg alarmiert wurde. Da die Drehleiter gerade auf dem Weg zurück

ins Feuerwehrhaus nach einer vorherigen technischen Hilfeleistung war, konnte sie sofort

zum Einsatzort des Wohnhausbrands ausrücken. Bei der Abfrage des Einsatzbefehls

informierte Florian Steiermark jedoch bereits, dass auch mehrere Unwettereinsätze in

Laßnitzhöhe gemeldet wurden, woraufhin ein Sirenenalarm ausgelöst wurde. Kurze Zeit später gab die Einsatzleitung Rinnegg jedoch Entwarnung und teilte mit, dass der Brand unter Kontrolle sei und die Drehleitermannschaft von Laßnitzhöhe nicht mehr benötigt werde. Daraufhin konnte die ausgerückte Drehleitermannschaft wieder ins Feuerwehrhaus zurückkehren und bei den anstehenden Unwettereinsätzen im Ortsgebiet unterstützen. Dabei waren vor allem die Beseitigung umgestürzter Bäume und das Auspumpen überfluteter Keller erforderlich.

Gegen 23 Uhr konnte die noch im Einsatz befindliche Mannschaft schließlich wieder ins

Feuerwehrhaus einrücken. Nachdem die Fahrzeuge und Geräte gereinigt und einsatzbereit gemacht wurden, konnte die Feuerwehr Laßnitzhöhe um Mitternacht wieder vollständig einsatzbereit gemeldet werden.



91 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vogelrettung

TR-Camp

Yorumlar


bottom of page