Tunnelübung am Bahnhof Laßnitzhöhe

Am Samstag, dem 12.09.2020 hat in Laßnitzhöhe, unter Einhaltung der COVID- Schutzmaßnahmen, eine groß angelegte Feuerwehrübung, gemeinsam mit dem Roten Kreuz und Vertreter_innen der ÖBB stattgefunden. Die einsatzleitende Feuerwehr Laßnitzhöhe hatte mehrere Übungsszenarien vor Ort aufgebaut. Aufgrund der hohen Anzahl von Übungsszenarien waren die teilnehmenden Einsatzorganisationen ab Mittag mehrere Stunden beschäftigt. Die Übungsszenarien lauteten: • Tunneleinsatz mit einem Triebwagen und Personenrettung (ATS) aus Zug • Atemschutzeinsatz-Einsatz im Tunnel Löschwasserversorgung u.a. mit Falttanks • Personenrettung zwischen Triebwagen und Bahnsteig • Triebwageneinweisung durch die ÖBB im Bahnhofbereich • Tunnelbegehung mit Durchmarsch • Zusammenspiel aller Einsatzkräfte mit ELF und Atemluftfüllstation (Mobil) • Vorführung Drohne und des Löschunterstützungsfahrzeuges (LUF) Für den verantwortlichen Einsatzleiter HBI Stefan Gerger von der FF Laßnitzhöhe war es ein großer Erfolg. Die Zusammenarbeit mit allen Einsatzorganisationen hat perfekt funktioniert. Seitens der ÖBB hatte Johannes Matzhold, selbst Bereichsfeuerwehrkommandant vom Feldbach, die Einsatzleitung inne. Auch weitere Vertreter_innen der ÖBB, wie zb. die zuständige ÖBB Pressesprecherin für die Steiermark, Frau Mag. Rosanna Zernatto-Peschel, die an der Übung teilnahmen, waren mit Übungsergebnis sehr zufrieden. Gilt es doch auch die gute Kooperation zwischen ÖBB und den Freiwilligen Feuerwehren in Graz Umgebung aufrecht zu erhalten, um im Ernstfall gemeinsam schnell reagieren zu können, denn die Sicherheit der Fahrgäste und des ÖBB Personals hat höchste Priorität. An der Übung teilgenommen haben: • FF Laßnitzhöhe gesamt inkl. ATS-Trupp • FF Autal gesamt inkl. ATS-Trupp • FF Nestelbach gesamt inkl. ATS-Trupp und mobiler ATS-Füllstation • FF Kainbach TLF 3000 inkl. ATS-Trupp • FF Hart/Graz mit RLFA2000/200 inkl. ATS-Trupp und LKW mit Wasserversorgung über längere Wegstrecken • FF Krumegg RLFA1000 inkl. ATS-Trupp und KLF mit Falttank • FF Langegg RLFA 1000 inkl. ATS-Trupp • FF St. Marein/Graz RLFA 2000 inkl. ATS-Trupp • Berufsfeuerwehr Graz mit Löschunterstützungsfahrzeug (LUF) • BFVGU mit ELF, und Drohne • Rotes Kreuz • ÖBB Insgesamt waren knapp 100 Einsatzkräfte damit beschäftigt, die unterschiedlichen Szenarien abzuarbeiten. Vom Übungsverlauf überzeugten sich auch der Bereichsfeuerwehrkommandant von Graz Umgebung OBR Gernot Rieger, sein Stellvertreter BR Günter Dworschak und der zuständige Abschnittskommandant ABI Ing. Wolfgang Winter. In der am Abend stattfindenden Schlussbesprechung wurden die Erkenntnisse des Nachmittages besprochen und für die Zukunft Verbesserungen daraus abgeleitet. Text und Fotos: Herbert Buchgraber, OBI d.V., Bereichsfeuerwehrverband Graz, Stefan Gerger HBI, FF Laßnitzhöhe





Einsatzstatus-Live

Legende über den Einsatzstatus:

Einsatzbereit im Feuerwehrhaus:

Einsatzkräfte wurden alarmiert: 

Auf Anfahrt zum Einsatzort:

Am Einsatzort im Einsatz:

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram
  • Pinterest
  • LinkedIn Social Icon
  • Youtube

©2019 by Freiwillige Feuerwehr Laßnitzhöhe