top of page

Vom Brandverdacht zum PKW-Überschlag

Am Samstagmorgen wurden wir um 2 Uhr früh zu einem Kleinbrand auf der Moggauleitn alarmiert, dieser sollte jedoch eine unerwartete Wendung nehmen. Bereits kurz nach der Alarmierung rückten wir mit dem TLFA-3000 als erstes Fahrzeug zum Einsatzort aus, doch auf der Anfahrt bekamen wir von Florian Graz-Umgebung die Information, dass es sich laut weiteren Anrufers um einen überschlagenen PKW handeln soll. Am Einsatzort wurde die verletzte Person bereits vom Roten Kreuz versorgt, woraufhin wir umgehend den Einsatzort absicherten, einen zweifachen Brandschutz aufbauten und die Unfallstelle ausleuchteten. Anschließend wurde das Unfallfahrzeug gesichert, auf auslaufende Betriebsmittel überprüft und die Hecke, in welche sich der PKW überschlagen hatte, mittels Wärmebildkamera auf eine mögliche Hitzeentwicklung kontrolliert. Ebenfalls unterstützten wir das Rote Kreuz beim Abtransport der verletzten Person. Einsatzleiter OBI Marco Adler forderte zusätzlich noch das WLF-K der Feuerwehr Kainbach bei Graz zur Bergung des Unfallfahrzeuges an. Nach dem Eintreffen des WLF-K wurde das Fahrzeug mittels Krans wieder auf die Fahrbahn gehoben. Dort wurde die Batterie abgeklemmt und die auslaufenden Betriebsmittel aufgefangen. Nach dem der verunfallte PKW von einem Abschleppunternehmen geholt wurde, konnte wir wieder einrücken und uns um 5 Uhr morgens wieder einsatzbereit melden.


Ein Dank gilt allen eingesetzten Kräften für die gute und professionelle Zusammenarbeit.


Eingesetzt waren:

TLFA-3000 Laßnitzhöhe

LFB-A Laßnitzhöhe

WLF-K Kainbach bei Graz

Rotes Kreuz

Polizei




364 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vogelrettung

TR-Camp

コメント


bottom of page