top of page

Wohnhausbrand in Langegg

Am Donnerstagmittag wurde unsere Drehleitermannschaft zu einem Wohnhausbrand in Langegg alarmiert. Unverzüglich rückten wir mit der Drehleiter aus und konnten bereits auf der Anfahrt eine aufsteigende Rauchsäule wahrnehmen. Vor Ort stand ein Wohnhaus bereits im Inneren in Vollbrand und dichter Rauch drang aus dem Dachstuhl. Daraufhin wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, schwerer Atemschutz angelegt und mit der Öffnung des Daches über die Drehleiter begonnen. Gemeinsam mit allen eingesetzten Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Allerdings gab es einige Glutnester, die immer wieder aufflammten und mit der Drehleiter nur schwer oder gar nicht zu erreichen waren. Daher wurde von der Einsatzleitung entschieden, das WLF-K der Feuerwehr Kainbach anzufordern, um den Dachstuhl abzutragen und alle Teile ablöschen zu können. Nach dem Eintreffen des WLF-K konnte die Drehleiterbesatzung wieder einrücken. Insgesamt war die Drehleiter vier Stunden im Einsatz.

 

Ein Dank gilt allen eingesetzten Kräften für die gute und professionelle Zusammenarbeit.

 

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Langegg bei Graz (Einsatzleitung)

Feuerwehr Nestelbach bei Graz

Feuerwehr Krumegg

Feuerwehr St. Marein bei Graz

DLK Laßnitzhöhe

WLF-K Kainbach bei Graz

ELF BFV-Graz Umgebung

Polizei

Rotes Kreuz




35 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vogelrettung

TR-Camp

Commentaires


bottom of page